... unter dem Leitbild: Lebenshaus

Gesundheit durch gute Pflege und Physiotherapie nach Sebastian Kneipp 

Anwendung ist Zuwendung

Bewohner Gesundheit

Sowohl bei Kurzzeitpflege als auch bei Lanzeitpflege im Altenpflegeheim gilt unser ganzes Bemühen der Bewohner Gesundheit. Im Zuge der Pflegeplanung erstellt unsere hauseigene Physiotherapie im Benehmen mit dem behandelnden Arzt und der jedem Bewohner zugeordneten Bezugspflegekraft gemeinsam mit dem Bewohner einen physiotherapeutischen Förder- und Behandlungsplan. Ziel des Förder- und Behandlungsplanes ist es insbesondere, den Ursachen für Haltungs- und bewegungsbedingte Schmerzen auf den Grund zu gehen. Durch gezielte Physiotherapie z.B. in Form von Krankengymnastik und Massagen können Schmerzen gelindert und verlorene Beweglichkeit wieder gewonnen werden.

In die tägliche Pflege beziehen wir die  fünf Wirkelemente, (auch fünf Säulen oder fünf Elemente genannt), der Physiotherapie nach Sebastian Kneipp gezielt in das ganzheitliche Konzept von guter fachlicher Pflege und Betreuung ein.

Beratungs- und Behandlungsraum der Physiotherapie

Eine physiotherapeutische Behandlung erfolgt aufgrund einer ärztlichen Untersuchung und Diagnose nach Verordnung durch den behandelnden Arzt oder Facharzt. Wenn eine Behandlung notwendig erscheint, sprechen wir gemeinsam mit dem Bewohner den Arzt darauf an. Entsprechende Verordnungen werden von der Krankenkasse bezahlt. Physiotherapeutische Beratung und präventive Maßnahmen sind aber auch ohne ärztliche Verordnung möglich. Dass diese in unserem Haus als Grundleistung im Pflegesatz enthalten sind und deshalb vom Bewohner nicht separat bezahlt werden müssen, darauf sind wir stolz. Ein zweckmäßig eingerichteter eigener Beratungs- und Behandlungsraum steht unserem Physiotherapeuten dafür im Haus zur Verfügung. Folgende Krankheitsbilder haben wir im Blick:

  • Wirbelsäule: akute und chronische Schmerzzustände, Haltungsschwächen, Bandscheibenprobleme, Instabilitäten, Kopfschmerzen, Stabilisierung nach Operationen
  • :Arme und Beine: akute und chronische Schmerzzustände, Abnützungen, Sehnen- und Bandprobleme, Knick- Senkfuß, Wasser im Gewebe, Venenprobleme, Stabilisierung nach Operationen z.B. bei künstlichem Gelenkersatz, Bandplastiken, Arthroskopien u.s.w.
  • Gesamter Körper: Haltungs- bzw. bewegungsbedingte Beschwerden, Fehlhaltungen, funktionelle Fehlatmung

Wenn Sie möchten zeigen unsere Physiotherapeuten gerne vor Ort, was für Möglichkeiten wir haben. Auf unserer Kontaktseite finden Sie unsere Kontaktdaten.

 

Diese Seite weiterempfehlen?

Bitte auf blauen Link klicken (Email- Formular)